Hawaii Island-Info

Die Abenteuer Insel

Hawaii Island – auch liebevoll „The Big Island“ genannt, ist die jüngste und gleichzeitig
größte der hawaiianischen Inseln. Mit dem Kilauea hat sie einen der weltweit aktivsten
Vulkane, der seit 1983 ununterbrochen Lava spuckt. Von 27 Klimazonen findet man
25 vor Ort – von tropischen Regionen bis hin zu schneebedeckten Gipfeln im Winter – die
Insel alles zu bieten. Neben mondähnlichen Vulkanlandschaften finden sich Regenwälder
mit farbenprächtigen Blumen und Wasserfällen. An den meist schwarzen Stränden
der Insel kann man zuweilen Schildkröten und in den etwas seichteren Buchten auch
Mantas und Delphine beobachten. Die hawaiianische Göttin des Feuers, Pele, wohnt
hier und die Kultur der Ureinwohner ist allgegenwärtig. Auch findet sich hier die Bucht,
in der 1779 Captain Cook als erster Europäer hawaiianischen Boden betrat.

Das sollten Sie gesehen haben:

Neben den wunderschönen schwarzen und weissen Stränden der Insel sollte man einen
Besuch des Volcanoes-Nationalparks und auch des Vulkans Mauna Kea nicht verpassen.
Darüber hinaus bietet Hawaii die Möglichkeit zum Beispiel beim Ziplining in den grünen
Wäldern der Insel aktiv zu werden oder bei einem Besuch des Puuhonua o Honaunau National
Historical Parks tiefer in die Geschichte der hawaiianischen Kultur einzutauchen.
Dieser historische Ort liegt an der Küste der Honaunau Bay in South Kona und gehört zu
den heiligsten historischen Stätten auf Hawaii in welchem Sie auch die berühmten „Kiis“,
die hölzernen hawaiianischen Bildnisse von Göttern, betrachten können.

Natur

Hawai’i Volcanoes – Nationalpark
Der rund 45 Minuten südlich von Hilo gelegene Park, ist vor allem durch den Kilauea
Vulkan, einem der aktivsten Vulkane der Welt, bekannt. Fahren Sie mit den Auto bequem
den 17 km langen Crater Rim Drive entlang und entdecken Sie auf der Strecke verschiedene
Attraktionen wie das Thomas A. Jagger Museum, den Halemaumau Krater oder die
Thurston Lava Tube. Zusätzlich bietet sich der Park für kürze und längere Wanderungen
zum Beipiel über den Kilauea Iki Trail an welcher sie durch den Regenwald bis hinunter
zu der erkalten Lava des Kilauea Iki Kraters führt. Um das Glühen der Lava im Vulkankrater
zu sehen, empfehlen wir eine Übernachtung im Volcano House, von welchem aus sie
nach Einbruch der Dunkelheit einen einzigartigen Blick auf das Naturschauspiel haben.
Mauna Kea
Der Mauna Kea gilt als der höchste Berg der Welt. Gemessen vom Meeresgrund bis zu
seinem höchsten Punkt ragt er circa sogar 4205 Meter über dem Meer. Im Winter ist
der ist der Vulkan schneebedeckt und eine Tour hinauf auf ihn, bei welcher Sie über den
Wolken einen einzigartigen Sonnenuntergang erleben werden, gehört definitiv zu einem
Besuch der Insel dazu.
Akaka Falls State Park
Dieser Park befindet sich an der nordöstlichen Hamakua Coast und beherbergt zwei
wunderschöne Wasserfälle, welche bei einer kurzen Wanderung leicht erreichbar sind.
Die Kahuna Falls sind die ersten und mit 30 m Höhe kleineren der beiden Wasserfälle, gefolgt
von dem wunderschönen Akaka Falls welche sich 135 m tief in eine Schlucht stürzt.

Strände

Hapuna Beach State Park
Dieser weiße feine Sandstrand befindet sicher an der Kohala Coast im Nordwesten von
Hawaii Island und gehört sicher zu den schönsten Stränden der Insel. Hier finden sich
optimale Bedingungen zum Schwimmen, Sonnenbaden, Schnorcheln und Body-Boarding.
Auch wer nicht zum Beispiel im Hapuna Beach Prince Hotel übernachtet, welches
direkt an einer Bucht des Strandes liegt, gelangt über einen Parkplatz direkt zu diesem
wunderschönen Sandstrand.
Punaluu Black Sand Beach
Südlich des Hawaii Volcanoes National Park gelegen, befindet sich dieser einmalige
schwarze Sandstrand und bietet im Zusammenspiel mit grünen Kokosnusspalmen
und blauem Meer ein perfektes Fotomotiv. Zum Baden ist dieser Strand zwar weniger
geeignet, jedoch unbedingt einen Besuch wert – zum Beispiel auch um die Schildkröten
zu beobachten welche sich oft hier am Strand sonnen oder in den Wellen treiben lassen.
Papakolea Green Sand Beach
Dieser Strand ist einer von nur wenigen weltweit bekannten grünen Stränden und befindet
sich ganz im Süden in der Nähe des South Point, oder auch Ka Lae genannt, dem
südlichsten Punkt von Hawaii Island. Nach einer anspruchsvolleren Wanderung erreicht
man diesen einzigartigen Strand oder man lässt sich alternativ von den einheimischen
direkt mit einem 4×4 Fahrzeug hinunterbringen.

Tipps vor Ort

Um Hawaii Island in vollen Zügen genießen und entdecken zu können ist die Buchung
eines Mietwagens sehr empfehlenswert. Es gibt zwar Transfers vom Flughafen zu den
meisten Hotels und auch einige Ausflüge sind mit einem Transfer buchbar, jedoch lässt
sich der Urlaub auf der Insel mit dem Auto sehr viel individueller gestalten.

Karte

Dies ist eine Beschreibung aus dem Katalog Hawaii Dezember 2016 – Dezember 2017 des Anbieters FTI.
Der Katalog ist gültig vom 1.12.2016 bis zum 31.12.2017